Heimat-Preis der Gemeinde Beelen

Die Gemeinde Beelen vergibt 2020 erstmals einen Heimat-Preis, gefördert durch das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit diesem Preis werden Vereine, Institutionen oder Privatpersonen prämiert, die sich für und in ihrer Heimat Beelen engagieren und diese so zu etwas Einzigartigem machen. Ein solches Engagement kann vielerlei Gestalt haben. Wichtig ist in erster Linie, dass das Engagement der Gemeindegesellschaft zu Gute kommt und viele Menschen davon profitieren.
Die Bewerbungsfrist ist am 30.10.2020 abgelaufen. Die Bekanntgabe der Gewinnerinnen oder Gewinner sowie die Preisverleihung finden im Winter 2020 statt.

Die Gewinner*innen des Heimatpreises 2020 stehen fest:

Anfang Dezember hat sich die Jury, welche sich aus Vertretern aller politischen Fraktionen sowie dem Bürgermeister zusammensetzte, zusammengefunden, um die eingereichten Bewerbungen zu sichten und die Preisträger zu benennen. Die Entscheidung fiel den Mitgliedern des Gremiums nicht leicht, da alle eingereichten Beiträge auszeichnungswürdig waren. „Alle 12 Bewerbungen seien ein Spiegel der Vereinslandschaft und der großen Vielfalt in Beelen. Jeder ist in seinem individuellen Handeln wichtig für das Gemeindeleben.“, befand die Jury. Dennoch musste eine Entscheidung getroffen werden.

Am Freitag 17.12.2020 besuchte und überraschte Bürgermeister Rolf Mestekemper dann die drei Preisträger in ihren Räumlichkeiten und überbrachte eine Urkunde sowie einen symbolischen Check. Unter Einhaltung der Coronaschutzmaßnahmen fand so eine Preisverleihung im kleinen Kreis statt.

Die Gewinner des Heimat-Preises 2020
1.    Beelener Warenkorb e.V. – Projekt: Weihnachtspäckchen
       (Teilnahme am Heimat-Preis NRW)

2.    Heimatverein e.V. – zwei Projekte: Beelen in Bildern und Berichte (Wilfried Lübbe) und Dieter Lohmann für
       seine Verdienste für Beelen

3.    AMIGO – Zusammenhalt stärken, Integration Leben